Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Göttingen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Öllagerung - Was ist neu?
Die AwSV bringt auch neue Regelungen für alle, die Öl lagern. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Tipp Messeneuheiten
Wir präsentieren Ihnen die Neuheiten der Fachmessen unserer Branche. Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Viega
Flexible Badgestaltung mit Viega - Dekorplatten zum Aufklicken. Mehr

Info Wavin
Soundcheck mit Wavin - einfach und schnell. Mehr




Oventrop Verbundanlagen
ErP-Richtlinie: Individuelle Verbundanlagen optimal planen und erstellen

Oventrop

Im September 2015 trat die ErP-Richtlinie (Energy related Products Directive) für Raumheiz- und Kombiheizgeräte sowie für Warmwasserbereiter in Kraft. Die Richtlinie beschreibt und fordert die ressourcenschonende und energieeffiziente Gestaltung sowie das Labelling energieverbrauchsrelevanter Produkte.

In den neuen Teilen der ErP-Richtlinie unterscheidet man zwischen dem Label für Einzelprodukte, welches vom Hersteller ausgestellt wird und dem „Systemlabel“ für Verbundanlagen. Letzteres muss vom Installateur bereits während der Angebotsphase für die Verbundanlage, bestehend aus einem Heizgerät sowie weiteren optionalen Komponenten wie Solareinrichtung, Speicher, Temperaturregler und Zusatzheizgerät, erstellt werden. Damit ist der Installateur zukünftig verpflichtet, seinem Kunden ein „Systemlabel“ zu erstellen, sobald an dessen Anlage das Heizgerät ausgetauscht und zeitgleich z.B. Solarthermie installiert wird. Dabei stellt die ErP-Richtlinie dem Installateur auch weiterhin frei, zwischen Produkten unterschiedlicher Hersteller auszuwählen.

Produkte und Komponenten mit sehr guten technischen Eigenschaften ermöglichen den Sprung in höhere Labelklassen (z.B. von A auf A++). Individuelle Verbundanlagen lassen sich somit optimal für die konkrete Gebäudesituation und das angestrebte Investitionsbudget in einem guten Nutzen-/Kostenverhältnis mit den bestgeeigneten Produkten planen und erstellen.

Oventrop Komponenten für Verbundanlagen erfüllen die hohen Anforderungen der ErP-Richtlinie. Sie zeichnen sich u.a. durch sehr gute technische Eigenschaften (Speicherisolierung, Kollektorwirkungsgrad, etc.) aus. Gängige Schnittstellen ermöglichen ein einfaches und optimales Einbinden in das Gesamtsystem (im Neubau und bei der Sanierung).

Oventrop unterstützt mit der ErP-Softwarelösung „OVe.r.p.“ die Berechnung des entsprechenden „Systemlabels“. Eine Kompatibilität zu Softwarelösungen anderer Hersteller ist gegeben, so dass bereits in der Angebotsphase das Berechnen der Verbundanlage und das Erstellen des Labels einfach erfolgen können. „OVe.r.p.“ steht unter www.oventrop.de zum Download bereit. Zusätzlich sind schon heute Systemlabel-Berechnungen mit der Oventrop APP möglich.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG