Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Göttingen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Öllagerung - Was ist neu?
Die AwSV bringt auch neue Regelungen für alle, die Öl lagern. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Tipp Messe SHK
Die Fachmesse SHK - wir präsentieren Ihnen die Neuheiten. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Heuschnupfenzeit
Die warmen Monate kommen, die Pollen auch... Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info GROHE
GROHE setzt mit neuen Premium-Spülen ganzheitliche Gestaltungsakzente. Mehr

Info Kosten einer Handwerkerstunde:
Wir rechnen vor! Mehr




Infrarotstrahlung

Die Infrarotstrahlung (auch als „IR-Strahlung“ abgekürzt) bezeichnet eine Strahlung im Spektralbereich zwischen dem sichtbaren Licht und der Terahertzstrahlung. Sie ist nicht sichtbar, kann aber teilweise als Wärme wahrgenommen werden.

Infrarotstrahlung kommt auf den unterschiedlichsten Gebieten zur Anwendung. In der Unterhaltungselektronik funktionieren die meisten Fernsteuerungen als IR-Sender, um die Empfänger (HiFi-Anlagen, TV-Geräte) via Infrarotstrahlung zu steuern. Im Hausgerätebereich finden Infrarotstrahler als thermische Strahler (Heizstrahler) ihren Einsatz. In der Elektronik wiederum kommen IR-Lichtschranken und -optokoppler zum Einsatz.

Ein wichtiges Gebiet ist die Thermografie, die Erzeugung von Wärmebildern. Hier wird die Infrarotstrahlung als Falschfarbenbild dargestellt, warme oder heiße Objektstellen sind gelb abgebildet, kältere Objektstellen werden hingegen von rot bis hin zum kalten blau-violett dargestellt. In der Bauthermografie nutzt man dieses Verfahren im Zuge der Qualitätssicherung und Auffindung von Wärmeverlusten an Gebäuden. Hieraus ergeben sich dann wichtige Erkenntnisse für eine effektive und effiziente Isolierungsplanung.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG