Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Adelebsen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Manche Menschen grillen nicht im Freien - das ist lebensgefährlich! Mehr

Tipp Messe ISH
Während der Fachmesse ISH präsentierten die Markenhersteller alle Neuheiten für das Jahr 2017. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info LAUFEN
Schwerelose Ästhetik: Badkollektion Ino von Laufen zelebriert den Waschtisch aus SaphirKeramik. Mehr

Info Wavin
Wavin zeigt eine neue Generation schalldämmender Abwasserlösungen. Mehr




Gewerbliche Spezialthemen

Fettabscheider in Großküchen

Überall dort, wo Lebensmittel zubereitet werden, fallen fetthaltige Abwässer an. Dies gilt sowohl für die Imbissbude als auch für die Hotelküche und das Sternerestaurant. Doch nicht nur hier werden "verschmutzte" Abwässer produziert. Betriebe zur Speiseöl-, Konserven- oder Tierfuttermittelherstellung gehören unter vielen anderen genauso hinzu wie die Metzgerei, um nur einige zu nennen.

Um zu verhindern, dass fett- und ölhaltige Abwässer aus Gastronomie, Industrie und Gewerbe in das öffentliche Kanalisationsnetz eingeleitet werden, ist der Einbau von Abscheideranlagen für diverse Betriebe gesetzlich durch die Norm DIN EN 1825-2 und den nationalen Anhang DIN 4040-100 vorgeschrieben. Diese Ableitung ist zwingend notwendig, da es ohne sie zu Verstopfungen und Ablagerungen im Abwasserkanal mit schwerwiegenden Folgen kommen würde.

Bei einem Fettabscheider handelt es sich um eine Anlage, die nach dem Schwerkraftprinzip Fette und Öle sowie Feststoffe vom restlichen Abwasser trennt. Der klassische Fettabscheider besteht somit aus einem Fettsammler und einem Schlammfang. Bei der Art der Anlage wird anhand der Entsorgung zwischen Komplett- und Teilentsorgung unterschieden, sowie nach dem Einbau. Hier besteht die Möglichkeit des direkten Einbaus ins Erdreich außerhalb oder frei aufgestellten Anlagen innerhalb eines Gebäudes. Bedenken Sie bei der Unterbringung eines Fettabscheiders jedoch immer die problemlose Erreichbarkeit durch Entsorgungsfahrzeuge.

Die Nenngröße des einzusetzenden Abscheiders ist abhängig von diversen Faktoren:

  • Dichte der Fette
  • Einfluss von Spül- und Reinigungsmitteln
    und vorrangig
  • Menge des Abwassers (Messung in Litern pro Sekunde)

Ganz wichtig:
die regelmäßige Kontrolle, Entsorgung, Reinigung und Wartung des Fettabscheiders durch ein zertifiziertes Unternehmen ist zwingend notwendig um die einwandfreie Funktion der Anlage sicherzustellen. Liegen die Entsorgungen zu weit auseinander oder werden sie nicht professionell durchgeführt können Schäden entstehen.

Beachten Sie:
Je nach örtlichen Auflagen und Stärke der Verunreinigung können zusätzliche Maßnahmen zur Abwasserbehandlung von Nöten sein. Auch ein Entsorgungsnachweis bzgl. der Abfallart, Menge und des Datums der Entsorgung ist vorzulegen.

Tipp:

Um auf Nummer Sicher zu gehen: Protokollieren Sie jegliche Ereignisse in Bezug auf Ihre Fettabscheideanlage.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG