Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Adelebsen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Manche Menschen grillen nicht im Freien - das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Tipp Messe ISH
Während der Fachmesse ISH präsentierten die Markenhersteller alle Neuheiten für das Jahr 2017. Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Zehnder
Strenge Linien, plane Seiten, rechte Winkel – der Designheizkörper RUNTAL ALBAN überzeugt als Wärmeobjekt für Puristen. Mehr

Info Viega
Höhenverstellbare WC-Elemente - im Alter zuhause wohnen bleiben. Mehr




Kältetechnik

Förderung von gewerblich genutzten Kälteanlagen

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen an gewerblichen Kälteanlagen herausgegeben. Demnach sind gewerbliche Unternehmen berechtigt, einen Antrag auf Förderung bei dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu stellen. Gefördert werden Investitionen, mit denen bei Kälteanlagen Energie eingespart werden soll. Damit ist die Förderung Teil des Energie- und Klimaprogrammes der Bundesregierung.

Kälte- und Klimaanlagen im Rahmen des integrierten Energie- und Klimaprogramms der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat ein integriertes Energie- und Klimaprogramm entwickelt, um einen effizienteren Umgang mit Energie herbeizuführen und die Emissionen von Treibhausgasen zu reduzieren. Teil des integrierten Energie- und Klimaprogrammes ist die Verringerung des Energieverbrauchs in der Klima- und Kältetechnik. Im Rahmen der vielfältigen Maßnahmen wurde auch die Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen in Unternehmen erlassen. Mit dieser Richtlinie werden energieeinsparende Investitionen bei bestehenden und bei neuen Klima- bzw. Kälteanlagen gefördert.

Folgende Maßnahmen können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle auf Antrag gefördert werden:

  • Beratungsmaßnahmen
  • Errichtung von Sorptionskälteanlagen und sonstigen Klimaanlagen
  • Maßnahmen zur Sanierung von Bestandsanlagen (Basisförderung)
  • Maßnahmen zur Nutzung von Abwärme aus Produktionsprozessen und Kälteanlagen (Bonusförderung).
  • Errichtung von Neuanlagen (Basisförderung)

Textquelle: BAFA

Genauere Informationen hierzu, erhalten Sie auf der entsprechenden Internetseite des BAFA.

Kältetechnik
Quelle: Wolf, Serie: KG Top

 


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG