Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Adelebsen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Heuschnupfenzeit
Der Winter geht langsam, die ersten Pollen kommen... Jetzt handeln! Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Wavin
Wavin zeigt eine neue Generation schalldämmender Abwasserlösungen. Mehr

Info Zehnder
Strenge Linien, plane Seiten, rechte Winkel – der Designheizkörper RUNTAL ALBAN überzeugt als Wärmeobjekt für Puristen. Mehr

Info LAUFEN
Schwerelose Ästhetik: Badkollektion Ino von Laufen zelebriert den Waschtisch aus SaphirKeramik. Mehr

Info Duravit
Mit HygieneGlaze 2.0 setzt Duravit einen bislang unerreichten Hygienestandard für WC und Urinal. Mehr




Musterobjekt Büro- und Verwaltungsgebäude

Foyer Großraumbüro Konferenzraum Lounge Außenbereich WC Waschraum Serverraum technikraum Lueftungsraum Parkplatz

KücheWeiter

In der Küche können die Mitarbeiter ihr mitgebrachtes Essen erwärmen und Heiß- oder Kaltgetränke zubereiten.

Damit dies reibungslos gelingt sollten mehrere Wasseranschlüsse eingeplant werden. Viele Geräte wie Wasserspender oder diverse Kaffeevollautomaten werden direkt an die Wasserleitungen angeschlossen. Da diese nachträglich an den unterschiedlichsten Stellen aufgestellt werden können, sollten an beiden Raumseiten Anschlüsse installiert werden, um flexibel zu bleiben.

Ab einer bestimmten Unternehmensgröße ist eine Doppelspüle sinnvoll. Die Armaturen werden so gewählt, dass das Befüllen von großen Behältnissen möglich ist. Zum Beispiel, wenn Reinigungskräfte Eimer befüllen müssen. Dafür eignen sich Armaturen mit sehr hohem Auslauf oder mit herausnehmbarem Brauseschlauch.

Wenn dort Speisen zubereitet werden sollen, sollte ein Dunstabzug installiert sein. Auch eine Lüftungsanlage hilft, damit keine Essensgerüche in die Arbeitsräume gelangen.

Wenn kein Warmwasserspender angeschafft werden soll, ist es ratsam, eine dezentrale Warmwasserbereitung in Form eines Durchlauferhitzers in einem der Unterschränke zu installieren. Wartezeiten und lange Leitungswege lassen sich so minimieren und Wasser und Energie wird eingespart. Auch die Wartezeit des Personals in der Küche wird auf diese Weise verkürzt.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG