Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Göttingen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Öllagerung - Was ist neu?
Die AwSV bringt auch neue Regelungen für alle, die Öl lagern. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Heuschnupfenzeit
Die warmen Monate kommen, die Pollen auch... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Geberit
Dusch-WC AquaClean Mera von Geberit - Funktion und Design in Vollendung. Mehr

Info Viega
Flexible Badgestaltung mit Viega - Dekorplatten zum Aufklicken. Mehr

Tipp Messe SHK
Die Fachmesse SHK - wir präsentieren Ihnen die Neuheiten. Mehr




Mit Oventrop Armaturen, Reglern und Systemen jetzt sanieren

Oventrop Armaturen, Regler und Systeme ermöglichen eine bessere Energieeffizienz der Anlagentechnik in Gebäuden. Das gilt insbesondere für die Systeme in den Bereichen Heizung, Kühlung und Trinkwasser. Dabei ist ein energieeffizientes Sanieren bereits mit gering investiven Einzelmaßnahmen möglich und sinnvoll.

Sinnvolle Einzelmaßnahmen der Sanierung:

  • Austausch nicht voreinstellbarer Thermostatventile und Thermostate - Schon der Austausch alter bzw. nicht voreinstellbarer Heizkörperventile gegen moderne, voreinstellbare Thermostatventile (z.B. „Baureihe AQ“) bringt ein Energie-Einsparpotenzial von bis zu 10 Prozent. Im Anschluss sollte auch gleich der alte Thermostatkopf gegen neue Oventrop Thermostate mit „Tell-Label“ ausgewechselt werden.
  • „Hydraulischer Abgleich“ - Der „Hydraulische Abgleich“ spart nicht nur Energie sondern steigert auch den Komfort. (Oventrop ist Partner der Kampagne „Meine Heizung kann mehr“, der CO2 GmbH. Weitere Infos gibt es unter www.oventrop.de).
  • Moderne Speichermöglichkeiten in Verbindung mit vorhandenen Kesseln - Deutliche Einsparpotenziale sind in Kombination mit moderner Speichertechnologie (z.B. „Regucor WHS“ Pufferspeicherzentrale) möglich. In weiteren Ausbaustufen lassen sich so regenerative Energiequellen in bestehende Heizungssysteme sinnvoll einbinden.
  • Einsatz von Solarthermie - Durch den Einsatz von Solarthermie für die Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung lässt sich das Energie-Einsparpotenzial zusätzlich steigern. Fallweise können bis zu 20 Prozent des Energiebedarfes eines Gebäudes gedeckt werden.

Auch weiterhin sind diverse Fördermöglichkeiten für die Sanierung der Gebäude- und Anlagentechnik nutzbar. Die gängigsten Förderungen in Deutschland sind Mittel der KfW und BAFA. Aktuelle Informationen sind unter www.kfw-foerderbank.de und www.bafa.de abrufbar.

Weitere Informationen über lokale und länderspezifische Förderungen finden sich auch unter www.energiefoerderung.info.

Oventrop stellt außerdem allen Interessenten ausführliche Informationen in den Produktübersichten „Modernisierung von Heizungsanlagen“ sowie „Unofix – System zur Sanierung von Einrohrheizungen mit gutem Nutzen- / Kostenverhältnis“ zur Verfügung.

MESSE SHK

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen