Kontakt
Andreas Grimmig Meisterbetrieb • Ossenfelder Weg 1A  • 37139 Adelebsen • Telefon: 05506 454 
Navigation

News

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Heuschnupfenzeit
Der Winter geht langsam, die ersten Pollen kommen... Jetzt handeln! Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Wavin
Wavin zeigt eine neue Generation schalldämmender Abwasserlösungen. Mehr

Info Zehnder
Strenge Linien, plane Seiten, rechte Winkel – der Designheizkörper RUNTAL ALBAN überzeugt als Wärmeobjekt für Puristen. Mehr

Info LAUFEN
Schwerelose Ästhetik: Badkollektion Ino von Laufen zelebriert den Waschtisch aus SaphirKeramik. Mehr

Info Duravit
Mit HygieneGlaze 2.0 setzt Duravit einen bislang unerreichten Hygienestandard für WC und Urinal. Mehr




Dunstabzugshaube

Fachlich wird die Dunstabzugshaube auch als "Wrasenabzug" bezeichnet. Der Begriff "Wrasen" wiederum bezeichnet den fetthaltigen Dunst, welcher beim Kochen und Backen entsteht.

Der Wrasenabzug ist also ein elektrotechnisches Gerät, welches zum Absaugen der zuvor genannten Wrasen dient.

Neben einem Radial- oder Axiallüfter enthält ein Wrasenabzug noch einen Fettfilter und eventuell einen Aktivkohlefilter, welcher aber nur bei Umluftbetrieb nötig ist.

Im Umluftbetrieb werden die Wrasen angesaugt und nach der Filterung wieder der Raumluft zugeführt. Das bietet sich sowohl bei Niedrigenergie- und Passivhäusern an, als auch bei Häusern, in denen keine Abluftmöglichkeit gegeben ist.

Im Abluftbetrieb hingegen werden die Wrasen angesaugt und anschließend über Rohre größeren Durchmessers (125 mm bis 150 mm) ins Freie geleitet.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG